NEU BEI ZAUBERFEDER

Ian Nathan / Vorwort von Gérard Guillemot
Assassin’s Creed – In den Animus
Entstehung eines Films, der Jahrhunderte miteinander verbindet

Fast ein Jahrzehnt nach dem Erscheinen von Ubisofts höchst populärem Action-Adventure-Spiel bringt Regisseur Justin Kurzel die Welt der Assassinen und Templer mit Assassin’s Creed nun auf die Kinoleinwand. Zwei Hauptfiguren – getrennt durch mehrere Jahrhunderte, aber verbunden durch ihre DNA – machen den Film zu einem komplexen Projekt, das die Zuschauer in ein sorgfältig rekonstruiertes Spanien des fünfzehnten Jahrhunderts und eine technologisch hoch entwickelte Gegenwart führt.

Assassin’s Creed – In den Animus beschreibt die Entstehung des Films, von der gründlichen Recherche der Schrecken der Spanischen Inquisition bis hin zu den intensiven Dreharbeiten im heutigen Spanien. Dieses Buch enthält neben der plastischen Concept-Art, mithilfe derer der Film zum Leben erweckt wurde, auch umfassendes Bildmaterial der typischen Waffen der Assassinen, detaillierte Hintergrundinformationen zur Entwicklung des Animus und Fotos der todesmutigen Stunts, die ein Markenzeichen des Franchise sind.

Ebenfalls enthalten sind exklusive Interviews mit Kurzel, dem großartigen Stunt- und Kreativteam des Films sowie den wichtigsten Schauspielern – darunter Michael Fassbender und Marion Cotillard. Assassin’s Creed – In den Animus fängt den Enthusiasmus und die Sorgfalt auch beim kleinsten Detail ein, mit denen Kurzel und sein Team in allen Stufen des Films arbeiteten.

Ergänzt durch herausnehmbare Extras wie eine Ablaufskizze eines Parkour-Stunts und Callum Lynchs Animus-Bericht ist Assassin’s Creed – In den Animus das ultimative Kompendium zu diesem historischen Filmereignis.

AC1

160 Seiten + vier Beilagen
ca. 23,5 x 28 cm
veredeltes Hardcover

Erscheint 21. Dezember 2016!

ISBN 978-3-938922-73-6
39,90 Euro

 

Paula M. Block / Terry J. Erdmann
Star Trek Kostüme – Fünfzig Jahre Mode aus Unendlichen Weiten

STK

Von den klassischen Uniformen der Sternenflotte und den provozierend gewagten Outfits aus der ersten Serie Raumschiff Enterprise über die fließenden Roben der Vulkanier und die extravagante Ferengi-Mode bis hin zur eindrucksvollen Hochzeitsgarderobe der Klingonen – Star Trek: Kostüme zeigt auf Grundlage des gesamten Franchise (inklusive aller zwölf Filme und sechs Fernsehserien), wie entscheidend diese Designs in den letzten fünf Jahrzehnten dabei mitgewirkt haben, Fans in entfernte Welten und fremde Zivilisation zu entführen. Dabei erkunden die Autoren die Entstehung einiger der eindrucksvollsten Gewänder der Galaxie und verdeutlichen, wie der fremdartige Stil der Kleidung im Laufe der Jahre immer extravaganter wurde.

Das Buch beinhaltet exklusive Fotografien, Standaufnahmen aus der Saga, seltene Concept Arts und viele weitere beeindruckende Bilder. Darüber hinaus befasst sich Star Trek: Kostüme auch mit jenen außergewöhnlichen Menschen, die das Star-Trek-Universum zum Leben erweckt haben, darunter der erste Kostümbildner William Ware Theiss und seine Nachfolger Robert Fletcher, Robert Blackman und jüngst Michael Kaplan. Zahlreiche Interviewpartner, wie etwa J. J. Abrams, LeVar Burton, Jonathan Frakes und Ronald D. Moore gewähren darüber hinaus Einblicke in die Entstehungsprozesse der abgebildeten Kostüme.

Eine fesselnde Hommage an die großartige Designkunst der Star-Trek-Kostüme.

256 Seiten, ca. 21 x 29,7 cm, Hardcover, ISBN 978-3-938922-71-2, 49,90 Euro

 

 

IN VORBEREITUNG BEI ZAUBERFEDER

Carola Adler
Gewandung der Halblinge

Von einfachen Hemden und Blusen über elegante Jacken und Mieder bis hin zu gemütlichen Nacht- und Morgengewändern reicht das Spektrum der vorgestellten Kleidungsstücke, die Halblingsfreunde mithilfe dieses Buchs selbst herstellen können. Der Stil der Stücke ist an typische, fantastisch-überzeichnete Halblingsdarstellungen angelehnt, die an ländliches englisches Idyll in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erinnern. Übersichtliche, leicht nachvollziehbare Abbildungen leiten durch alle Arbeitsabläufe. Zahlreiche Informationen zu Materialien und Nähtechniken runden das Buch ab und versetzen selbst Nähanfänger mit nur wenig Erfahrung in die Lage, formschöne und haltbare Halblingskleidung für Männer und Frauen herzustellen.

Ein umfassendes Anleitungsbuch für kleine (und große) Leute.

GdH

88 Seiten
21 x 29,7 cm
veredelte Klappenbroschur

IN VORBEREITUNG! Mai 2017

ISBN 978-3-938922-45-3

24,90 Euro

Theresa Carle-Sanders
Outlander – Das offizielle Kochbuch zur Highland-Saga
Vorwort von Diana Gabaldon

Claire Beauchamp Randalls unglaubliche Reise aus dem Großbritannien der Nachkriegszeit ins Schottland des achtzehnten Jahrhunderts ist ein Fest für alle Sinne, und dabei bildet der Geschmack keine Ausnahme. Von Claires erster, einsamer Schale Porridge auf Burg Leoch bis zum dekadenten Rinderbraten nach ihrer überstürzten Heirat mit dem Highland-Krieger Jamie Fraser, von Zigeunereintopf und Marmeladentörtchen über Brathühnchen bis zu Buttermilchgebäck – diese köstlichen Gerichte führen auch den anspruchsvollsten Gaumen in Versuchung.

Nun bringt die Köchin und Urheberin der Website OutlanderKitchen.com Theresa Carle-Sanders diese außergewöhnliche Küche auch auf den eigenen Tisch. Mit über hundert Rezepten erzählt Outlander – Das offizielle Kochbuch zur Highland-Saga durch die Geschmacksvielfalt der schottischen Highlands und jenseits davon die unglaubliche Geschichte von Claire und Jamie Fraser. Carle-Sanders folgt den hohen Standards, die Diana Gabaldon in Sachen aufwendige Recherche und grenzenlose Kreativität gesetzt hat, und bedient sich bei den Ereignissen und Figuren der Romane, um köstliche und einfallsreiche Gerichte zu entwickeln, die ganz auf lokale Zutaten und traditionelle Zubereitungsweisen setzen. Trotzdem brauchen sich Amateurköche keine Sorgen zu machen: Diese unkomplizierten, ansprechenden Rezepte wurden so weit modernisiert, dass sie in eine heutige Küche passen.

Dank der Fotografien und zahlreichen Extras – darunter auch Rezepte für Cocktails, Eingelegtes und Eingemachtes – ist Outlander – Das offizielle Kochbuch zur Highland-Saga ein kulinarisches Erlebnis, ein facettenreicher Koch-Crashkurs und eine Zeitmaschine zugleich. Bon Appetit war gestern. Jetzt heißt es Ith do leòr!, wie die Schotten sagen.

KO5 ca. 350 Seiten, 21 x 20 cm, Hardcover

IN VORBEREITUNG! Sommer 2017

ISBN 978-3-938922-76-7

LARP und die (anderen) Künste
Aufsatzsammlung zum MittelPunkt 2016

MP16

Als höchst schöpferische Spielform lädt Larp zahlreiche Künste ein, das Rollenspielen mitzugestalten. Im Zusammenhang mit Larp entstehen Kunstprodukte, wie die Zeichnung auf dem Titelbild. Während eines Cons wird auch oft das Schaff en von Kunst als Teil des Charakterspiels ausgeübt. In sieben Beiträgen zeigen die Autorinnen und Autoren, dass nicht nur die Sicht etablierter (Kunst)Wissenschaften auf Larp spannend sein kann, sondern eine Larp-Perspektive Einblicke bietet, um zeitgenössische Kunstwerke neu zu verstehen. Ob eaterwissenschaft, Spieldesign oder Psychologie, die Aufsätze inspirieren zu neuen Ideen und vermitteln Erkenntnisse, indem sie Brücken schlagen zwischen Larp und den (anderen) Künsten.

Zusammengestellt und aufbereitet anlässlich der Live-Rollenspiel-Konferenz MittelPunkt 2016.

102 Seiten, ca. 14,8 x 21 cm, ISBN 978-3-938922-74-3, 9,90 Euro

Erscheint November 2016